Kinder in der Pandemie nicht zurücklassen - KiDS-Channel mit altersgerechten Informationen

Die zweite Welle bricht gerade über Österreich herein und hat das Land erneut in einen Lockdown gezwungen. Schon im Frühjahr schlugen Bildungsexperten und -expertinnen Alarm, denn insbesondere Kinder mit anderen Erstsprachen und entsprechendem Förderbedarf gerieten durch den Lockdown der Schulen massiv ins Hintertreffen.

Wie Deutsch lernen ohne geeigneten Input? Zweitspracherwerb ohne Sprachbad? Hier möchte uugot.it gegensteuern, indem wir ein für diese spezielle Zielgruppe zugeschnittenes Angebot bereitstellen – mit dem KiDS-Channel von uugot.it.

KiDS Channel bei uugot.it
Carousel imageCarousel image

Landauf, landab berichteten Lehrende und BildungsexpertInnen unisono von den Folgen des ersten Lockdowns. Eine große Anzahl an Kindern habe man während der Phase der Schulschließungen im Frühling verloren, auch weil Homeschooling bedeute, dass sich SchülerInnen Teile des Stoffes selbst erarbeiten und sich selbst organisieren müssen. Dies erfordere Geduld. Kinder der Altersgruppe von 10-14 seien jedoch damit weitgehend überfordert, so NMS-Direktorin Erika Tiefenbacher im STANDARD-Interview im Sommer dieses Jahres. Besonders schlimm war es für die Kinder in den Deutschförderklassen, gehe doch der größte Lernfortschritt mit dem Sprechen einher.

Im Mai erweiterte uugot.it als Reaktion auf die Schulschließungen das Angebot kurzerhand um kindgerechten Content. Die Lernplattform uugot.it sCOOLing 4Schools beinhaltet nun auch Bildungs- und Schulfernsehen, welches für die Zielgruppe der SchülerInnen ab etwa zehn Jahren (4. Klasse Volksschule, Sekundarstufe I) bis hin zu Jugendlichen geeignet ist. SchülerInnen mit anderen Erstsprachen können leichter in den Unterricht eingebunden und Sprachbarrieren abgebaut werden (siehe Link). In einem weiteren Schritt stellt uugot.it nun den KiDS-Channel vor.

"Kinder mit unterschiedlichen Erstsprachen sind uns ein großes Anliegen", so Bernadette Krammer, Mitarbeiterin Linguistik von uugot.it. "Mehrsprachigkeit ist eine wichtige Ressource, für das einzelne Individuum, aber auch die Gesellschaft. Doch der Umstand, dass die Eltern bei schulischen Belangen oftmals nicht im erforderlichen Ausmaß helfen können, führt im Zuge der Corona-Krise dazu, dass sich Ungleichheiten weiter verstärken. Zusätzlich beschränkt sich die Interaktion im Lockdown auf den engsten Familienverbund, was wiederum zu Lasten des Deutscherwerbs geht. Dem möchten wir mit einem niederschwelligen Angebot für Kinder in Form des KiDS-Channels entgegenwirken."

Der KiDS-Channel ist ein eigener Kanal auf uugot.it, der aktuelle Sendungen für diese Altersgruppe sammelt und leicht zugänglich bereitstellt. Gespeist wird er hauptsächlich aus der ORF-TVthek. Besonders spannend hierbei sind Formate wie "ZIB ZACK", die Nachrichtensendung für Kinder, die tägliche News altersgerecht aufbereitet.

"Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache zählen zu den größten Verlierern dieser Pandemie. uugot.it wurde mit dem Ziel gegründet, Integration zu erleichtern und Chancengleichheit zu ermöglichen. Mit dem KiDS-Channel setzen wir den Weg in diese Richtung konsequent fort", so Philipp Etzlinger, Gründer und Geschäftsführer von uugot.it.


Die uugot.it GmbH ist ein Social Enterprise im EdTech-Bereich. Ziel von uugot.it ist es, die Integration und den Spracherwerb von Zugewanderten mit Hilfe von audiovisuellen Medien zu fördern. Das Angebot uugot.it TV kann kostenfrei in Österreich abgerufen werden und wird aus Mitteln des Bundeskanzleramts im Rahmen des Nationalen Aktionsplans für Integration gefördert.

uugot.it App für Android via Google Play:


Für Laptops & Apple iPhones/iPads im Browser abrufbar unter:

Published: 2020-11-19 | Last update: 2020-11-19 | Tags: Kinder, Deutschförderklassen, Lernplattform, TV, Sprachen, lernen, NMS, Integration, App, Nachrichten, Lockdown